Gedichte zum 50. Geburtstag

Auf einer Feier zu einem fünfzigsten Geburtstag werden oft Geburtstagsreden und Geburtstagsgedichte aufgesagt, auch passende lustige und manchmal nachdenkliche Gedichte zu einem 50. Geburtstag werden oft in einer solchen Geburtstagsrede verwendet und sollen dem Geburtstagskind ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Hier ein paar Gedichte, die zu einem 50. Geburtstag in die Geburtstagsrede oder Geburtstagskarte passen:

Herzlichen Glückwunsch und Hurra,
denn Du wirst heute 50 Jahr!
Drum feier schön und dies recht heiter,
vergiss nie: die Welt, sie dreht sich weiter!

Man ist geduckt, geschockt, verwirrt
und merkt, dass man schon 50 wird.
Man schaut die anderen an – mit List,
und stellt fest, dass man ERST 50 ist.

Männer ab 50 sind knackig.
Mal knackst im Kopf, mal in der Hüfte!
Keine Runzeln, keine Falten
und trotzdem gehörst du zu den Alten!

Auch von bekannten Dichtern existieren Gedichte für einen 50. Geburtstag:

Nicht lange will ich…
Nicht lange will ich meine Wünsche wählen,
bescheiden wünsch ich zweierlei:
Noch fünfzig solcher Tage sollst du zählen
und allemal sei ich dabei!
(Eduard Mörike (1804-1875))

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.7/5 (9 votes cast)
Gedichte zum 50. Geburtstag, 3.7 out of 5 based on 9 ratings

Leave a comment

(*) Required, Your email will not be published